Bau des Heimkinos WOLFPACK

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Sonntag 21. Juli 2019, 11:30

Ein Hallo in die Runde!

Ich bin der Wolfgang(nein nicht der Admin :beer: ) bin (noch) 49 Jahre alt und mein Traum war es schon längere Zeit ein eigenes Heimkino zu besitzen bzw. zu bauen.
Ich war lange Jahre( seit1993) Filmvorführer(hallo Tobi :wave: ). Vor 2 Jahren habe ich die Branche gewechselt aber das Kino war seit meiner Jugendzeit stetiger Begleiter. Durch einen Heizungswechsel von Öl auf Pellets verschwand über Nacht der Ölgeruch aus dem Keller und die Regierung hat dann die Freigabe erteilt mir meinen Traum zu erfüllen. Und diese Chance muss man sofort nutzen bevor ein anderes denken einsetzt :hit:
Ich war bisher eigentlich nur lesendes Mitglied um mir Informationen anzueignen was Heimkinobau angeht, wollte mich aber durch diesen Thread etwas bedanken für die Infos die ich über euch erhalten habe und um auch zu zeigen das aus einem kleinen Raum auch ein vernünftiges und günstiges Kino entstehen kann.
Zu den Voraussetzungen:

Mein Kellerraum ist 233 cm hoch und hat die Seitenmaße 377x377 cm( quadratisch ja ich weiß das das akustisch nicht unbedingt gut ist). Ich hatte viele Hindernisse im Raum(Hauptstromanschluß, Hauptwasseranschluß, 2 Fenster, 4 von 6 Wände sind Stahlbeton, Abwasserleitungen und Versorgungsleitungen an der Decke, Wasserableitung der Lichtschächte usw usw usw). Viele Hindernisse taten sich auf. Budget hatte ich 5000 Euro zur Verfügung und werde dies auch nur geringfügig überschreiten(bin noch nicht ganz fertig).
Da ich gerade im Zug sitze werde ich erst die nächsten Tage Bilder mit den Baufortschritten reinsetzen, da ich gerade nicht weiß wie ich das vom Handy aus machen kann(vielleicht hat auch jemand einen Tipp für mich!

So dann bis die Tage!

Wolfgang
Zuletzt geändert von timerider am Sonntag 21. Juli 2019, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4876
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Kreuzi » Sonntag 21. Juli 2019, 13:21

:popcorn:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7444
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 21. Juli 2019, 14:08

Servus Namensvetter,

herzlich Willkommen bei der schreibenden Zunft. :wink:

Klein fein aber mein scheint dein Credo zu sein. Bin schon gespannt auf weitere Berichte und Bilder.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2916
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Ewi » Sonntag 21. Juli 2019, 14:34

Willkommen Wolfgang, bin gespannt :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
Joker82
Beiträge: 2035
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:40
Kontaktdaten:

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Joker82 » Sonntag 21. Juli 2019, 22:45

Hallo und viel Spass beim :hcm_logo:
Beamer:Sony VPL-VW760ES|21:9/16:9(151")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz AV8805|DCX-2496 Pro|8 T.Amp E800|1 Proline 3000|7 BCC2 5BCC1+4 K13+1 Earthquake Sub(12.5)
HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 22. Juli 2019, 08:20

Guten Morgen Wolfgang,

kleine Räume können ganz schön gross klingen. Mit den richtigen Akustikmassnahmen wird das gelingen.

Viel Spaß beim :hcm_logo: und vorallem mit Deinem Projekt und Hobby :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Cinemarte
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 23. Mai 2015, 20:39
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Cinemarte » Montag 22. Juli 2019, 21:11

Hallo Wolfgang,
schön das wieder ein neues Heimkino entsteht !
Bin gespannt auf Dein weiteres Posten.
Gruß

Martin
Kellerkino :6m x 4m, Sony HW55ES,LW Stumpfl16:9 3m x 1,7m,MarantzSR7010,YamahaDSPA780,OppoUDP203,AppleTV4K,FTV4K,PS4,YamahaTT440,Logitech Harmony Elite+Hub+LM Air,Alexa,LS 11.2,2 x Quadral AscentLE70,Base,4 x Phase16,4 x Phase 180,2 Qube 10, Himedia Q30

Cole Trickle
Beiträge: 67
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:54

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Cole Trickle » Mittwoch 24. Juli 2019, 21:58

Hallo Wolfgang, bin schon gespannt auf dein Kino :thumbsup:

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Donnerstag 25. Juli 2019, 18:34

Danke erstmal an alle.

Weiter gehts....

Wie gesagt hatte ich sehr viele Begebenheiten die ich beachten musste. Die meisten die sich ein Kino bauen machten sich zuerst mal über Software oder Zeichnung einen Plan. Das probierst du auch dachte ich mir. Also Millimeterpapier gekauft und gemessen und ein Wochenende durchgezeichnet, um dann festzustellen das ich so nicht arbeiten kann :blink: . Ich muss einen Plan im Kopf haben sonst klappt das bei mir nicht. Also alles Gezeichnete in den Mülleimer geschmissen :slap:

Zuerst machte ich mich an das Deckenfries. Da dieses auf der rechten Seite des Raumes doch recht weit(80cm) in den Raum hineinragen wird(aufgrund der Wasserleitungen) musste ich es auf der anderen Seite sowie der Front auch mit 80 cm planen. Im hinteren Bereich wo einmal der Beamer hängen soll habe ich es etwas verkürzt, da es dort nicht auffällt und sonst die Decke dich erschlägt.
7145F6FB-83CC-4D61-A0EC-FB4A4EB4468E.jpeg
80315D5B-53D3-4287-A7A1-5938F8DDD566.jpeg
3649AB1F-CCE4-4F9A-BEB6-94D3CA664AED.jpeg
E828BD29-9AF0-4380-ACF6-34AF0FE49DB3.jpeg
Hier auch schön zu sehen eines der Fenster mit den Ableitungsrohren der Lichtschächte.

to be continued.....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von timerider am Donnerstag 25. Juli 2019, 22:18, insgesamt 3-mal geändert.

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Donnerstag 25. Juli 2019, 18:43

Irgendwie klappt das nicht mit den Bildern im Post anzeigen.
Was mache ich falsch? :confused:


Gruss


Wolfgang

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7444
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von wolfmunich » Donnerstag 25. Juli 2019, 19:14

timerider hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 18:43
Irgendwie klappt das nicht mit den Bildern im Post anzeigen.
Was mache ich falsch? :confused:


Gruss


Wolfgang
Jetzt gehts. :wink:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Donnerstag 25. Juli 2019, 22:19

wolfmunich hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 19:14
timerider hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 18:43
Irgendwie klappt das nicht mit den Bildern im Post anzeigen.
Was mache ich falsch? :confused:


Gruss


Wolfgang
Jetzt gehts. :wink:
Danke fürs freischalten! Wie einfach das auf einmal sein kann :clap:

Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
Ashrak
Beiträge: 178
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Ashrak » Dienstag 30. Juli 2019, 23:40

Hallo Wolfgang,

bauen "ohne" Plan ... gefällt mir :rock: , bin schon gespannt was da raus kommt, also immer her mit den Bildern, die funktionieren ja jetzt :mml:
FG, Markus

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Freitag 2. August 2019, 10:38

Sorry musste erstmal meine körperliche Gebrechen kurieren aufgrund meiner Halbjahrhundertfeier. Mist alles dauert immer noch länger :wall:

so, weiter geht mit dem Deckfries und der Unterkonstruktion des Leinwandbereichs:
IMG_6790.JPG

Hier zu sehen wie die Stromkabel in zwei getrennten Sicherungskreisen(Licht und Ton/Bild) verlegt wurden. Da ich dort wenig Erfahrung habe hat sich mein Schwiegervater als gelernter Elektriker sich breit schlagen lassen. :clap:
IMG_6792.JPG
Dies soll mal die Front werden. Durch die Abwasserleitungen der Lichtschächte hatte ich keine "plane" Wand. Also musste ich Holzleisten die 9 cm von der Wand hervorstehen an die Wand dübeln. Durch das Kreppband kann man schonmal die Größe der Leinwand erahnen, wobei die Position der Leinwand noch nach unten gehen wird durch eine Kaschierungsmechanik.
IMG_6821.JPG
Nachdem ich erstmals meine Anlage aufgebaut hatte und einen "Soundtest" durchführte wurde mir klar das durch die Lichtschächte extrem viel Lautstärke nach aussen dringt. Beim Test dachte ich, als ich vor dem Lichtschacht stand, ich wäre im Raum :blink:
Zuerst plante ich mit Steinwolle zu arbeiten. Als ich allerdings das erste Mal im Baumarkt durch die Aussenregale ging bekam ich fast keine Luft mehr durch den Faserflug. :wow: Also war klar das ich mit Basotect bzw Melaninschaum arbeiten werde. Hab dann einen Rahmen für das Fenster gebastelt und komplett mit Den Platten gefüllt. Hab den als Zuschnittbox vom Schaumstofflager günstiger bekommen. Dort war von Zuschnitten allerdings nichts zu sehen, das waren alles komplette Platten nur mit verschiedene Stärken.
IMG_6847.JPG
IMG_6850.JPG
Mit 15 mm OSB Platten die ich an den Wandleiste verschraube gestalte ich mir dann meine "plane" Wand. Hier sieht man auch den Rahmen mit dem Basotect Schaum im Fensterrahmen. Lautsprecherkabel wurden bereits ebenfalls verlegt.
IMG_6849.JPG
Hier das 2. Fenster im Raum mit dem ich noch was besonders vor habe, aber dazu später.
IMG_6852.JPG
Hier im "fast" Fertig Modus!
IMG_6853.JPG
Auf zum Deckenfries. Durch die vielen Leitungen an der Decke,. an die man evtl mal wieder ran muss, habe ich mich entschieden es so gut wie möglich wieder rückbaufähig zu machen. Das heisst OSB Platten an die Decke und dann schwarz streichen. Falls es dann doch spiegeln sollte kann ich es immer noch mit Stoff bespannen dachte ich mir.



Da der Raum doch recht klein ist, und sich meine Frau beschwerte das Sie dann mit "nur" 3 Freundinnen einen Mädelsabend machen kann, hab ich mich breitschlagen lassen 6 Sitze zu planen. Deshalb musste eine einfache Lüftung her. Hab mit flexiblen Lüftungsschlauch sowie 2 Rohrlüfter besorgt die in das Deckenfries eingebaut wurden(eine Seite Zugluft eine Seite Abluft). Wenn Ihr euch fragt warum das Lüftungsloch so tief in der Wand gebohrt wurde, leider sind im oberen Bereich Stromleitungen :no:


to be continued......
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Joker82
Beiträge: 2035
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:40
Kontaktdaten:

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Joker82 » Freitag 2. August 2019, 11:32

Geht ja langsam voran...
Aber warum machst die Leinwand nicht breiter? Hast doch noch ordentlich Platz an beiden Seiten. Bzgl. der OSB-Platten Wand und Deckenfriesverkleidung solltest Du vielleicht nochmal schauen diese zu dämmen. Das könnte sonst ganz schön anfangen zu schwingen und dröhnen, wenn der Bass loslegt...
Bin schon auf das Ergebnis gespannt :rock:
Beamer:Sony VPL-VW760ES|21:9/16:9(151")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz AV8805|DCX-2496 Pro|8 T.Amp E800|1 Proline 3000|7 BCC2 5BCC1+4 K13+1 Earthquake Sub(12.5)
HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection

Benutzeravatar
Cinemarte
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 23. Mai 2015, 20:39
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Cinemarte » Freitag 2. August 2019, 11:58

Servus Wolfgang,

geht ja was voran !

Wegen des Lärms über den Lichtschacht kann ich Dir den Rat geben mauere das Fenster einfach zu. Du wirst das weder mit Steinwolle noch mit Basotect schallmäßig in den Griff kriegen. Nur mit Masse wirst Du das ganze bekämpfen können.

Gruß

Martin
Kellerkino :6m x 4m, Sony HW55ES,LW Stumpfl16:9 3m x 1,7m,MarantzSR7010,YamahaDSPA780,OppoUDP203,AppleTV4K,FTV4K,PS4,YamahaTT440,Logitech Harmony Elite+Hub+LM Air,Alexa,LS 11.2,2 x Quadral AscentLE70,Base,4 x Phase16,4 x Phase 180,2 Qube 10, Himedia Q30

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Freitag 2. August 2019, 19:02

Joker82 hat geschrieben:
Freitag 2. August 2019, 11:32
Geht ja langsam voran...
Aber warum machst die Leinwand nicht breiter? Hast doch noch ordentlich Platz an beiden Seiten. Bzgl. der OSB-Platten Wand und Deckenfriesverkleidung solltest Du vielleicht nochmal schauen diese zu dämmen. Das könnte sonst ganz schön anfangen zu schwingen und dröhnen, wenn der Bass loslegt...
Bin schon auf das Ergebnis gespannt :rock:
Breiter geht nicht da ich noch die Boxen links und rechts unterbringen muss. Bafflewall wollte ich nicht sonst würde ich noch ein paar cm in der Projektionslänge verlieren. 224 cm Breite bei 2 Meter Sitzabstand basst scho :clap:
Was den Bass angeht habe ich noch kein Brummen vernommen, auch wenn ich das auch befürchtet habe.

Gruss

Wolfgang

Cinemarte hat geschrieben:
Freitag 2. August 2019, 11:58
Servus Wolfgang,

geht ja was voran !

Wegen des Lärms über den Lichtschacht kann ich Dir den Rat geben mauere das Fenster einfach zu. Du wirst das weder mit Steinwolle noch mit Basotect schallmäßig in den Griff kriegen. Nur mit Masse wirst Du das ganze bekämpfen können.

Gruß

Martin
Danke für den Tip aber das Kino ist bereits fertig :wavecry: und ich kann sagen das das Basotect incl der OSB Platten gut 60% des Schalls schluckt(Messung mit Schallmessgerät). Ist aber völlig ok so!

Gruss

Wolfgang

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Freitag 2. August 2019, 21:12

weiter gehts mit der Fertigstellung des Deckenfries.
IMG_6858.JPG
IMG_6877.JPG
Hier nochmal die Verlegung der Lüftungsleitungen und das Lackieren der Lüftungsgitter
IMG_6873.JPG
Die Fugen der OSB Elemente habe ich mit Maleracryl gefüllt um es dann besser überstreichen zu können. Im Nachhinein würde ich es nicht mehr machen das sich das Acryl trotzdem abzeichnet.

IMG_6897.JPG
Hier der 1. Anstrich erst mit matter Holzfarbe. Es waren 2 Anstriche nötig. Auch beriet mich im Baumarkt ein Profi das ich eine Grundierung auftragen soll so das der Lack besser hält. Außer das ich beim Auftragen der Grundierung die Welt in anderen Augen sah(Lösungsmittel sei dank :drunk: ) hat das keinen Wert gehabt. Der Lack hält auch ohne Grundierung musste ich feststellen :wall:


IMG_6899.JPG
Die Blende des Frieses nach innen habe ich unten etwas kürzer gelassen um 1. die Belüftung zu gewährleisten und 2. die Lautsprecherkabel und Stromkabel für die Beleuchtung/Beamer durchführen zu können.
IMG_6909.JPG
IMG_6955.JPG
IMG_6917.JPG
Die Blenden lackiert und auf der Rückseite lange Plastikwinkel mit Heisskleber verbaut um später die Lichtbänder darauf zu befestigen.

IMG_6962.JPG
IMG_6964.JPG
IMG_6965.JPG
Fertig!


to be continued.....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

timerider
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 28. November 2015, 22:48

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von timerider » Samstag 3. August 2019, 17:59

Fertigstellung der Decke:

Eines war schon vorher klar. Ein unbedingtes muss im Heimkino ist ein Sternenhimmel. Den freien Platz unter der Betondecke wollte ich mit 3 Deckenabsorbern sowie einem Sternenhimmelelement füllen.
IMG_7039.JPG
Zuerst kam der für mich schwierigste Teil überhaupt. Nachdem Kunsterziehung für mich in der Schule ein rotes Tuch war(Note 4 :axe: ) aber ich trotzdem eine Galaxie haben wollte, wurde mir künstlerisch alles abverlangt. Gut erstmal eine alte Platte genommen und mit Schwammtechnik und Acrylfarben losgelegt. Als ich fertig war und darauf schaute dachte ich das es ein dreijähriger wohl besser gekonnt hätte :blink:
Also unter der Anleitung meiner Frau es nochmals versucht und siehe da, es klappte besser.
fullsizeoutput_44a8.jpeg
IMG_7045.JPG
IMG_7046.JPG
IMG_7047.JPG
IMG_7048.JPG
IMG_7049.JPG
IMG_7050.JPG
Gesamtgröße sind 170x80 cm. Zum personalisieren der Galaxie hatte ich noch vor mein Sternzeichen Löwe mit hinein zu packen. Also einen Download aus dem Netz gezogen und mit jeweils 2mm Löchern für je 4 Lichtfasern gebohrt. Für die anderen Lichtfasern habe ich ca 10 1 mm Bohrer verbraucht. Insgesamt waren es ca. 170 Löcher die zu bohren waren. Lichtfasern dann durch die Löcher gesteckt und mit Silikon fixiert. Nach dem Aufhängen an der Decke mit einem kleinen Seidenschneider die überstehenden Fasern abgeknipst. Leider hatte ich übersehen das es nur eine Infrarotfernbedienung und keine Funkfernbedienung ist. So musste ich den Empfänger etwas seitlich überstehen lassen damit ich ihn bedienen konnte.

Ergebnis:
IMG_7053.JPG
IMG_7057.JPG
IMG_7054.JPG
Beim Baumarkt habe ich mir Rahmenteile für die Deckensegelabsorber zuschneiden lassen und diese mit Basotect gefüllt, mit Stoff bezogen sowie dann unter die Decke gehängt.
IMG_7065.JPG
IMG_7066.JPG
IMG_7091.JPG
Decke ist damit abgeschlossen!! :)


to be continued....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von timerider am Sonntag 4. August 2019, 01:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Herm
Beiträge: 308
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Bau des Heimkinos WOLFPACK

Beitrag von Herm » Samstag 3. August 2019, 18:48

Sauber... Gefällt mir. :bassdscho:

Antworten