M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Benutzeravatar
mphc
Beiträge: 1022
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 11:52
Wohnort: Edling bei Wasserburg
Kontaktdaten:

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von mphc » Donnerstag 22. August 2019, 19:43

Cole Trickle hat geschrieben:
Mittwoch 21. August 2019, 22:16
Servus Mike, hast deinen neuen Beamer schon ausführlich getestet? Wie bist zufrieden damit? Grüße Daniel
Servus,
ja. Habe ich. Ich habe jetzt zwar erst 35 Stunden drauf und nur 2 Filme geschaut. Einen in 4K, den anderen in 1080.
Die restlichen 31 Stunden ca. habe ich nur gestetet und noch bischen rumgestellt, so wies mir am besten taugt. Alles durchprobiert. Sämtliche Demos aller Art. Egal ob 4K oder Full HD.
Farbe, Schärfe, Kontrast..... und die Zwischenbildberechnung. Alles bis ins kleinste Detail durchprobiert. Die Bildschärfe ist echt der Wahnsinn. Schreiben ja auch viele. Schaut man im rec 709 oder bt 2020 Modus Filme, ist der ja ab Werk kalibriert auf die 2 Moduse. Wenn man auf einen nicht kalibrierten Modus umschaltet (gibt ja einige noch) merkt man den Unterschied extrem.... . Ich finde die haben das gut hinbekommen. Hatte es mir nicht so gut vorgestellt. Einzig die Farbe habe ich ein wenig rausgenommen, war mit bischen zu farbig. Jetzt passt es, zumindestens für mich. Man sieht auch in den Einstellungen, wenn der Beamer im kalibriertem Modus läuft, dass alle spielereien, wie Rauschfilter und der Kram da nicht aktiv sind.
Der Schwarzwert kann minimal verbessert werden, wenn man die dynamische Iris nützt. Die hört man eigendlich garnicht arbeiten, ausser man dreht den Ton komplett weg. Regenbogeneffekt konnte ich bis jetzt nicht ausmachen. Scheint so, als haben die das endlich in den Griff bekommen.
Einen weißen minimalen Rand um das Bild aussen rum konnte ich auch nicht sehen, was viele auch im Forum bemängelten. Weis nicht was die da gesehen haben oder sehen.
Der Lüfter ist echt leise. Auch im hohen Lampenmodus hört man den fast gannicht, ausser es sind extrem leise Filmszenen.
Das automatische Umschalten der HDMI Eingänge funktioniert super schnell und der Handshake geht super schnell. Hat mich gewundert.
3D hab ich getestet. Film läuft ohne ruckeln. Hab zwar nur ca. 15 Minuten geschaut, aber mir ist nix aufgefallen.
Da der Beamer bei mir mit der Linse gerade zur Leinwand steht und ca.80 cm unterhalb der Decke, hatte ich ein wenig Streulicht an der Decke. Das hat mich generft. Habe mir ne Blende gebaut . Jetzt streut nix mehr an die Decke. Leider kann man den Beamer nicht mit nem Schalter komplett ausschalten, schade. Ist immer auf Standby. Hab den jetzt an ner Leiste hängen und am Knopf ist er dann komplett weg vom Strom.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät. Werde noch weitere Sachen testen und dann berichten.
MfG.
MfG. Mike
Member of
Bild
THE TIME IS NOW FOR HOME CINEMA
Bild

dirk48
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von dirk48 » Sonntag 25. August 2019, 00:28

Glückwunsch Mike,

ich habe auch schon viel gutes von dem BenQ gelesen, hatte die Firma schon fast abgeschrieben, alleine die glasoptik finde ich toll in der Liga.

Noch besser das die Kombi mit dem Player passt.

So jetzt Filme gucken Leon der Profi kommt bald in 4K und ist jeden Cent wert!

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3298
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von flinke flasche » Dienstag 10. September 2019, 16:46

Von mir auch mal ein verspäteten Glückwunsch. :thumbsup:
Der Beamer macht ja gerade für den Preis echt was her. Da kann man nicht meckern.

Der Fehlende Regenbogeneffekt liegt vermutlich an (deinem) Alter :totlachen: :weg:

Kannst du mal schauen ob der Benq einen 21:9 Modus hat zur verwendung einer ISCO?
Weißt du ob er eine IP Steuerung unterstützt?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
mphc
Beiträge: 1022
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 11:52
Wohnort: Edling bei Wasserburg
Kontaktdaten:

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von mphc » Dienstag 10. September 2019, 20:13

Servus Tobi,
21:9 Modus hat der nicht.
RS-232 zur Steuerung hat er. Auch LAN Anschluß.
MfG. Mike
Member of
Bild
THE TIME IS NOW FOR HOME CINEMA
Bild

Benutzeravatar
Jessikai
Beiträge: 3794
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 05:29

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von Jessikai » Sonntag 15. September 2019, 17:50

Servus Mike
Glückwunsch zum neuen Beamer .Du als Bildperfektionist wirst das letzte aus dem Beamer rauskitzeln :bassdscho:
Ade vom Bild

Member of --> H C M

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1343
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von pebo_muc » Dienstag 19. November 2019, 18:26

:clap: hört sich ja klasse an! Freund von mir schaut sich den auch gerade an!
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
mphc
Beiträge: 1022
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 11:52
Wohnort: Edling bei Wasserburg
Kontaktdaten:

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von mphc » Dienstag 19. November 2019, 19:28

Servus,
also aktuell hab ich ein paar mehr Stunden drauf. Muss sagen, es kommt immer mehr Begeisterung auf. Hab noch paar kleinigkeiten an den Einstellungen rumgespielt. Was mir aufgefallen ist, nicht jede Bluray oder UHD ist ja gleich. Es gibt enorme Unterschiede in Sachen Bild. Den besten Mittelwert zu finden hat mich viel Nerven gekostet. Ich will ja nicht jedesmal rumstellen müssen. 2 Presets hab ich jetzt gespeichert. Eines für Full HD und eines für UHD.
Wie oben schon geschrieben, habe ich einige voreingestellten Werte nach meinem Geschmack leicht verändert. Natürlich mit Verwendung diverser Test Blurays und Test UHD's fürs Bild. Ich schaue eigendlich fast nur im niedrigen Lampenmodus. Meine Leinwand ist ja nicht sehr groß und deswegen leuchtet der Beamer diese voll und hell genug im niedrigen Lampenmodus aus. Bei HDR Zuspielung schaltet er ja automatisch in den hohen Lampenmodus und dass Bild ist brutal hell. Mir gefällt es besser wenn ich da runterschalte. Die HDR Spitzenlichter sind auch noch gut zu sehen im niedrigen Modus, hätte ich nicht gedacht. Sicherlich bei ner größeren Leinwand sollte schon der hohe Modus laufen, aber bei mir muss es nicht unbedingt sein. Kann jeder machen wie er will.
Was mir aufgefallen ist, der Beamer braucht nen kleinen Vorlaufmodus. Würde mal sagen, ca. 5 Minuten, bis das Bild optimal ist. Wenn man den einschaltet und gleich ne Testscheibe zuspielt, sieht man, dass die Schärfe noch nicht optimal ist. Auch die Farben werden nach paar Minuten erst optimal.
Habs mehrmals getestet. Am Anfang dachte ich immer, daß sich die Schärfe verstellt und hab immer nachgeregelt. Kann ja nicht sein. Hab dann paar Minuten gewartet und dann passt es immer. Die paar Minuten kann man abwarten finde ich.
Die Dymamische Blende steht bei mir auf der niedrigsten Einstellung. Bin so zum besten Ergebnis gekommen. Ein kleinwenig hört man diese, wenn es fast ganz still ist im Kino. Stört aber nicht. Lüfter im niedrigen Modus nicht hörbar. Im hohen Lampenmodus merkt man es schon, aber ist auch nicht sooo schlimm. Hab da schon andere gehört.
Ich finde für den Preis auf jedenfall ein sehr gutes Gerät. Wen man in den Foren liest, was über den 5700er oft schlechtes geschrieben wird, muss ich oft den Kopf schütteln, über was sich die Leute alles aufregen und beschweren. Für viele muss ein Beamer in der Preisklasse bis 3000 Euro alles können und perfekt sein. Schwachsinn. Dann sollen die paar Tausender mehr in die Hand nehmen und gut ist. Mann kann ja nicht erwarten für 2600 Euro, daß ein Beamer in dieser Preisklasse alles perfekt meistert. Aber bei vielen soll daß so sein anscheinend. Deswegen kann ich daß rumgemäckere nicht verstehen.
Sicher gibt es viele Spezialisten in den Foren die so ein Gerät komplett zerlegen und bis ins kleinste Detail testen, aber wie schon geschrieben, für diese Preisklasse ist dieser erstaunlich gut und macht alles richtig. Meine Meinung zumindestens.
:thumbsup:
MfG. Mike
Member of
Bild
THE TIME IS NOW FOR HOME CINEMA
Bild

Movie_Junkie2015
Beiträge: 434
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 19:50

Re: M.P.H.C. Mikes-Privat-Home-Cinema

Beitrag von Movie_Junkie2015 » Dienstag 19. November 2019, 19:43

Gut zu hören, will mir den am 6.12 bei Grobi auf der Hausmesse mal ansehen, ist preislich echt mal eine gute Alternative zum vw570 oder N5 auch wenn die selbstredend eine andere Klasse sind.
Aber für den "schmalen" Taler denke ich echt ne Überlegung wert.

Apropos, ist sonst wer am Freitag auf der Messe in Kaarst?
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos

Antworten