Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Benutzeravatar
HomerJS
Beiträge: 584
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Beitrag von HomerJS » Freitag 30. August 2019, 19:25

Servus zusammen,

der Sommer neigt sich dem Ende zu, und man macht sich so langsam Gedanken über die kommende Heimkino-Saison :popcorn:

Ich möchte meinem Wohnzimmerkino daher einen neuen "Unterbau" mit zwei neuen 12-Zoll Subwoofern gönnen.

Warum 12 Zoll?
In der Mietwohnung sind leider keine allzu großen Pegelorgien möglich, und platzeffizient soll das ganze natürlich auch noch sein.
Zwei Subwoofer sollten zum einen daher pegelmäßig ausreichen, zum anderen zur Besserung der Modensituation, aber auch zur Platzierbarkeit beitragen.

Die Subwoofer sollen dabei den gesamten Sub-Bereich abdecken, dedizierte Kick- und Tiefbasssubwoofer sind daher diesmal nicht geplant.

offen oder geschlossen? Hier bin ich mir noch am überlegen. Die alte Mär vom unpräzisen BR-Subwoofer gehört sicher hinterfragt, dennoch erscheint ein CB-System auch in Anbetracht des begrenzten Pegelbedarfs reizvoll. Allerdings stehen dem durch ein offenes Raumkonzept dann doch wieder fast 90m² Raum gegenüber, und somit reichlich Luft, die bewegt werden will, auch wenn die Subs maximal 3,5m vom Sitzplatz entfernt stehen werden.

Für das ganze hätte ich mal wieder an ein Selbstbau-Projekt gedacht und mich daher auch schon ein wenig umgesehen.
Neben den etwas hochwertigeren Klassikern, wie dem Eminence Lab 12 oder einem Peerless XXLS 12, sind natürlich auch die günstigeren Micov-Chassis reizvoll.


Hättet ihr noch weitere Chassisempfehlungen oder erprobte Baupläne? Was denkt ihr zur Frage BR vs. CB?

Vielen Dank schonmal für euren Input!
Daniel

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7444
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Beitrag von wolfmunich » Samstag 31. August 2019, 09:25

Servus Daniel,

ich hab ja 4 von diesen modifizierten 12 Zoll BR-Subwoofer aus dem Zollerforum und behaupte mal das die alles andere als unpräzise schalten und walten.
Die gleichen BR-Subs für den kompletten LFE-Bereich gibt es auch bei dem einen oder anderen hier im Forum. Unpräzise habe ich da noch nie gehört.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
HomerJS
Beiträge: 584
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Beitrag von HomerJS » Samstag 31. August 2019, 19:37

Servus Wolfgang,
stimmt, die Swans-Chassis sind natürlich auch noch eine Option.
Ich hatte die ja auch mal als Fullrange Sub in Betrieb, bevor ich auf den "2-Wege-Bass"-Zug aufgesprungen bin und war eigentlich recht angetan.

Benutzeravatar
Joker82
Beiträge: 2035
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:40
Kontaktdaten:

Re: Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Beitrag von Joker82 » Samstag 31. August 2019, 22:15

Also ich kann da Wolfgang nur zustimmen. Hatte in meinen letzten Kino zwei Swans Kicker und zwei Swans Subs für den Tiefbass. Überall kamen die 12 Zoll Chassis zum Einsatz. Full Range war bei den normalen Subs kein Problem...

Jetzt laufen die Chassis im neuen Kino in vier Kickern...
Beamer:Sony VPL-VW760ES|21:9/16:9(151")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz AV8805|DCX-2496 Pro|8 T.Amp E800|1 Proline 3000|7 BCC2 5BCC1+4 K13+1 Earthquake Sub(12.5)
HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection

Benutzeravatar
HomerJS
Beiträge: 584
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Beitrag von HomerJS » Sonntag 1. September 2019, 12:54

Ein Problem an der Sache könnte allerdings sein, dass die Swans-Chassis wohl kaum mehr verfügbar sind und auch auf ebay bin ich aktuell nicht fündig geworden - oder hat jemand noch eine Bezugsquelle?
Ansonsten würde mich aber natürlich auch mal ein neues Chassis reizen....
Zuletzt geändert von HomerJS am Sonntag 1. September 2019, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.

Movie_Junkie2015
Beiträge: 434
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 19:50

Re: Neue 12-Zoll Subwoofer fürs Wohnkino

Beitrag von Movie_Junkie2015 » Sonntag 1. September 2019, 14:38

Hatte den eminence lab noch gar nicht auf dem Schirm, hab schon einige deltas und kappas verbaut in 10-15", immer alles in BR Gehäusen.

Mich würde es interessieren ein 2x15" lab Gehäuse als deep Bass sub zu bauen, zzgl. Zum 4x4 DBA. Soviel Platz hätte ich noch unter dem Center.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos

Antworten